Zum Hauptinhalt

Alles über Glucosamin-Komplex

Wirkung und Eigenschaften

Glucosamin-Komplex enthält Glucosamin und Chondroitin. Diese beiden Vitalstoffe sind natürliche Bestandteile des Bindegewebes, der Bänder und Gelenkknorpel. Sie dienen dem Schutz der Gelenke und sind wichtig für eine optimale Gelenkbeweglichkeit. Glucosamin und Chondroitin bilden als Proteoglykane (Zucker-Eiweiß-Bausteine) das Knorpelgewebe und zeichnen sich durch ihre hohe Wasserbindungsfähigkeit aus.

  • Glucosamin: Die bioaktive Form von Glucosamin ist das Glucosaminsulfat, das die Viskosität der Gelenkflüssigkeit und somit die "Gelenkschmiere" verbessert. Zudem stimuliert es anabole Prozesse im Gelenkknorpel und kann einer Gelenkspaltverengung entgegenwirken. Glucosaminsulfat hat analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften. Es kann vom gesunden und jugendlichen Organismus aus verschiedenen Bestandteilen der Nahrung hergestellt werden. Mit zunehmendem Alter verliert der Körper jedoch die Fähigkeit, Glucosamin aus der Nahrung aufzunehmen. Zudem enthalten heutige Nahrungsmittel wenig natürliche Glucosaminquellen. 
 
  • Chondroitin: Chondroitin ist ebenfalls nur in sulfatierter Form als Chondroitinsulfat bioverfügbar. Chondroitinsulfat zeichnet sich durch seine hohe Wasserbindungsfähigkeit aus. Auf diese Weise wird die Elastizität sowie die elementare Funktion des Gelenkknorpels aufrechterhalten. Darüber hinaus dient die Wasserbindungsfähigkeit der Ernährung der Chondrozyten im nicht durchbluteten Knorpelgewebe. 


Die zusätzliche enthaltenen, antioxidativen Vitamine und Spurenelemente schützen die Gelenkszellen vor freien Radikalen und unterstützen den Knorpelstoffwechsel.

Folgende Ursachen liegen Über- und Fehlbelastungen zumeist zugrunde:

  • Übergewicht
  • Schlecht verheilende Knochenbrüche
  • Berufliche Überbelastung
  • Von Geburt an fehlangelegte Gelenkstellungen
  • Störungen im Knochenaufbau
  • Extremsport

Natürliches Vorkommen 

Glucosamin wird fast ausschliesslich im Körper durch die Verbindung seiner beiden Bestandteile Fructose-6-phosphat sowie die Aminosäure Glutamin hergestellt. Glucosamin kommt in der Ernährung so gut wie nicht vor. Man müsste grössere Mengen knorpeligen Fleischs und ganz besonders die Chitin-Panzer von Krustentieren verzehren, um den Tagesbedarf abzudecken. Eine Unterversorgung mit Glucosamin kann also realistisch durch eine Anpassung der Ernährung nicht behoben werden. Hier helfen lediglich Nahrungsergänzungsmittel. Chondroitin ist in Meerestieren, Muscheln, Krabben, Shrimps, Hummer, Austern und Fleischprodukten (Schweine- oder Rinderknorpel) in nennenswerten Mengen enthalten.

VITUP Dosierung

3 Tabletten täglich enthalten:
2100 mg Glucosaminsulfat, 225 mg Chondroitinsulfat, 15 mg Zink, 30 mg Vitamin E, 6 mg Vitamin B6, 0.9 mg Mangan, 600 µg Kupfer

  • lactosefrei
  • glutenfrei
  • hefefrei
  • ohne Fischerzeugnisse
  • ohne Haselnusserzeugnisse
  • enthält Substanzen aus Krebstieren
Glucosaminsulfat-Dikaliumchlorid aus Krebstieren (700mg Glucosaminsulfat); Chondroitinsulfat-Natrium (75mg Chondroitinsulfat); Füllstoff Cellulose; Trennmittel Siliciumdioxid; Zinkgluconat (5mg Zink); Füllstoff vernetzte Natriumcarboxymethyl-cellulose; Stabilisator Gummi arabicum; Trennmittel Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren und Magnesiumsalze der Speisefettsäuren; D-alpha-Tocopherylacetat (10mg  Vitamin E); Pyridoxinhydrochlorid (2mg Vitamin B6); Mangangluconat (0.3mg Mangan); Kupfergluconat (200μg Kupfer); Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose, Schellack, Talkum und Polysorbat 80; Stabilisator Polyvinylpyrrolidon; natives Olivenöl; Farbstoff Titandioxid.

Mangelerscheinungen

Die elementaren Funktionen der Gelenke sind nicht mehr gewährleistet. Der Knorpel verliert seine Elastizität und die Gelenkflüssigkeit ihre Viskosität. 

Überdosierung

In dieser Dosierung nicht zu erwarten.

Besondere Hinweise

Mit dem Alter lässt die Elastizität des Knorpels und die Viskosität der Gelenkschmiere nach. Gleichzeitig sinkt auch der Wassergehalt im Knorpel, sodass die Gelenke zunehmend ihre abfedernde Wirkung verlieren. Die einst glatte Oberfläche des Knorpels wird rau und reibt auf der anderen Seite des Gelenkes. Dabei beginnt sich die Knorpelsubstanz bei Bewegung abzureiben und aufzufasern. Im Extremfall kann sich die gesamte Knorpelschicht bis auf die Knochenenden auflösen, sodass die Knochenenden direkt aufeinander reiben.
Diese Gelenkerkrankungen, die aufgrund von Veränderungen des Gelenkknorpels entstehen, werden als Arthrose bezeichnet. Arthrose ist der medizinische Fachbegriff für eine Gruppe rheumatischer Erkrankungen, die als "degenerative rheumatische Erkrankungen" beschrieben wird. Eine Arthrose äussert sich zunächst in einer morgendlichen Steifigkeit des Gelenks. Die Beschwerden und Schmerzen halten so lange an, bis durch die Bewegung genügend Gelenkschmiere in das Gelenk gelangt ist. Medizinisch wird dies als Anlauf- oder Startschmerz bezeichnet. Besonders betroffen sind die gewichttragenden Gelenke wie Knie und Hüfte.

VERWANDTE VITALSTOFFE

JETZT DEN VITUP TEST MACHEN UND HERAUSFINDEN WELCHE VITALSTOFFE DU BRAUCHST
 JETZT DEN VITUP TEST MACHEN UND HERAUSFINDEN WELCHE VITALSTOFFE DU BRAUCHST

Du bist täglich Umwelteinflüssen ausgesetzt und dein Körper und Geist benötigen regelmässig bestimmte Vitalstoffe. Das sind zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. VITUP versorgt dich täglich mit den Vitalstoffen, die genau auf deine Bedürfnisse abgestimmt sind. Am besten machst du unseren VITUP Test und findest heraus, welche Vitalstoffe für dich am wichtigsten sind.

zum vitup test
ZURÜCK